Konservendosen eignen sich aufgrund ihres Materials ganz besonders gut, um sich kreativ auszutoben. Aus dem stabilen Blech lassen sich Gegenstände kreieren, die über längere Zeit bestand haben und robust in ihrer Form sind. Da Sie hierfür aber in den meisten Fällen die Dosen zerschneiden müssen, um das Blech dann gekonnt oder nach Vorlage in Form zu bringen, sollten Sie unbedingt auf Ihre Finger achten. Jedes Kind weiß, wie scharf die Kanten von Dosen sein können und im Bastelfieber hat man sich ganz schnell geschnitten. Wer sich davon aber nicht abschrecken lässt, der kann sich getrost daran machen, Blumen, Figuren oder, nach genug Übung, sogar kleine Autos zu basteln.

Konserven schön und sinnvoll verwerten

Schmuck aus der Dose

Fast jede Frau hat gerne Schmuck und zum Outfit passende Accessoires. Doch einfach nur selbige kaufen geht einerseits ganz schön ins Geld und ist andererseits irgendwie langweilig. Wie wäre es denn, wenn Sie sich fortan Ihre Armreifen selbst gestalten könnten? Hierzu benötigen Sie eine, vom Umfang her, kleinere Konservendose und Stoffreste. Die Konservendose einfach in ihrer Breite nach in Ringe zerschneiden und mit Stoff umkleben. So erhalten Sie trendige Stoff-Armreifen, die sie nach Lust und Laune kreieren können.

Wandhalterung

Fliegt in der Küche mal wieder sehr viel Kleinkram lose herum? Wie wäre es dann mit einer Konserven-Wandhalterung? Die Konservendosen einfach mit Lack bemalen oder mit Stoff bekleben. Mit einer Schraube an der Wand befestigt, ist schnell wieder Ordnung im Chaos.

Möchten Sie die Dosen nicht an der Wand befestigen, so eignen sie sich auch wunderbar als Besteckständer, Stiftbecher, Blumentopf, Aufbewahrung in der Garage für Pinsel oder Nägel etc.

Spielzeug selbst gemacht

Mit Konservendosen können Sie selbst Kinderaugen zum Leuchten bringen. Das altbekannte Dosentelefon lässt sich einfach mit einer Schnur uns zwei Konserven  herstellen. Jeweils ein Loch mittig in die Unterseiten der Dose, den Faden durchgefädelt und verknotet – fertig!

Oder wie wäre es mit dem guten, alten Dosenwerfen? Sammeln Sie mindestens 10 Konserven, diese dann einfach stapeln und beim nächsten Kindergeburtstag können die Kleinen, mit Hilfe eines Balls, ihr Zielgeschick unter Beweis stellen.

Stelzen, was haben wir sie früher geliebt. Aus zwei Konserven und etwas Schnur lassen sich Dosenstelzen basteln. Die Dosen mit der offenen Seite nach unten auf den Tisch stellen. Oben am Rand zwei entgegengesetzte Löcher bohren und die Schnur hindurchziehen, sodass diese durch die geschlossene Dose stabilisiert wird. Innen verknoten und mit der zweiten Konserve identisch verfahren. Nun folgt der Lauftest: Das Kind kann sich auf die Dosen stellen und zieht, während es läuft, mit den beiden Schnüren die Konserven nah‘ an die Füße heran.

Wenn Sie nicht auf scharfe Kanten stehen, können Sie aber auch Konservendosen verwenden, die sich komplett von Ihrem Logo befreien lassen und somit einheitlich aussehen. Daraus können Sie mit Heißkleber eine größere Figur (zum Beispiel einen Roboter) basteln und als futuristische Zimmer-Deko verwenden.

Mit Hilfe von Heißkleber, Konserven und Permanentmarker, lässt sich eine größere Figur (z.B. ein Roboter) basteln und als futuristische Zimmer-Deko verwenden.