Plastikmüll ist am häufigsten in unserem Haushalt vertreten. Besonders die Entsorgung und der Abbau dieses Materials sind meist langwierig und schwer. Warum nicht mit vorhandenem Plastik kreativ werden und so unverkennbare Unikate herstellen, die auch noch nützlich sind?

Plastik clever wiederverwertet

Umgestaltungsideen für Plastikmüll

  • Leere Shampooflaschen als Brillenetui. Dazu einfach zwei Shampooflaschen vom Oberteil befreien, auswaschen und ineinanderschieben.
  • Eine Becherlampe ist ebenso einfach hergestellt. Leere Trinkbecher (von der letzten Party) spülen und mit einer Heißklebepistole mit den Rändern zu einer halben Kugel zusammenkleben. Über eine Lampe stellen.
  • Eiswürfelform aus Schokoladen- oder Pralinenmüll? Die Plastikverpackung in Pralinenschachteln einfach mit Wasser befüllen und ab ins Gefrierfach.
  • Gummistiefel-Blumentopf: Aus Einzelstücken oder alten Gummistiefeln lassen sich prima Blumentöpfe herstellen. Mit Erde befüllt und bepflanzt, machen sie Drinnen und Draußen eine gute Figur. Wer mag, kann die kleinen Kunstwerke noch bemalen.
  • Reifentisch gefällig? Ein alter Autoreifen dient als Korpus, darauf eine (runde) Holzplatte legen. So ist im Inneren noch Stauraum für Krimskrams.
  • VHS-Boxen lassen sich ebenso einfach herstellen. Alte Kassetten mit Heißkleber zusammenkleben. Diese Boxen dienen als Aufbewahrungskiste für Zeitungen, DVD’ s und Elektrozubehör.
  • Ein PET-Futterspender lässt sich einfach aus zwei PET-Flaschen herstellen. Die Hälfte der einen Flasche bis auf den Unterboden entfernen. Ebenso ein Loch in die untere Flasche schneiden, durch das die andere Flasche passt. Von dieser das Vorderteil entfernen und mit Trockenfutter füllen. Beide Flaschen ineinanderschieben. Wenn das Futter vorne gefressen wird, rutscht das andere nach.
  • Spielzeugplastikfiguren lassen sich im Schmuckstücke verwandeln. Angemalt oder original dienen sie als tolle Kettenanhänger oder Ohrringe.