Alles zu Verpackungen

Papier

Das Ausgangsprodukt jeder Papierverpackung ist bekanntermaßen der Rohstoff "Holz". Dieses wird durch sich immer wiederholende Verfahren so weit verarbeitet, dass schließlich kleinste Papierstücke entstehen, die zu jeder beliebigen Verpackung weiterverarbeitet werden können. Während der Verarbeitungszeit entstehen - im Vergleich zu anderen Herstellungsarten - nur geringe Umweltbelastungen. Da der Ausgangsrohstoff "nachwächst", kann eine nachhaltige Produktion gewährleistet werden. Die Entsorgung stellt sich zusätzlich als relativ unproblematisch dar: Das anfallende Papier wird gesammelt, wieder "eingeweicht" und für neue Verpackungen vorbereitet.

Die Geschichte des Papiers

Papier ist ein äußerst vielseitiger Stoff. So viele verschiedene Arten, die es gibt, so viele unterschiedliche Herstellungsweisen existieren. In China galt das Papier lange Zeit als „heiliges Material“. Dennoch diente es auch im handwerklichen Gebrauch: So nutze man es als Bodenbelag oder zur Herstellung von Feuerwerk. Nach Europa gelangte das Papier erst ca. ein Jahrtausend später. Zu dieser Zeit gingen die Menschen nicht so zimperlich mit dem Gut um, welches dennoch in mühevoller Handarbeit hergestellt wurde. Es diente als Zeitungspapier, für Briefe, zum Zeichnen oder als Zahlungsmittel. Heutzutage ist Papier ein Massenprodukt. Es wird meist achtlos weggeworfen – früher undenkbar! 

Zurück zur Übersicht der Verpackungsarten

Papier